Die Elemente eines Studien- und Reflexionsparks

Das Tor

Es kennzeichnet die Grenze zwischen der äußeren und der inneren Welt des Menschen; es zielt darauf ab, eine Veränderung des inneren Zustandes bei demjenigen hervorzurufen, der eintritt.

Das Tor bildet die Grenze zwischen dem Ort des täglichen Lebens und dem Ort, der grundlegend dem Studium und der Reflexion gewidmet ist.

Die Stele

In rostfreiem Stahl sind die Namen all jener, die zum Bau des Parks beigetragen haben, sind hier festgehalten

Sie alle haben den starken Glauben für eine Welt, in der das Menschliche siegt.

Arbeitszentrum

Das Arbeitszentrum ist der Ort für Seminare und Workshops zur persönlichen Arbeit. Sie bieten die besten Bedingungen für eine persönliche Refexion oder einen Austausch in Gruppen.

Das Studienzentrum

Das Studienzentrum ist der Ort, der den Arbeiten der Schule gewidmet ist. Hier können sich die Meister der Schule über die Entwicklung der Parks wachen und ist ein Ort der Inspiration.

Der Monolith

Errichtet aus rostfreiem Stahl, spiegelt er das gegenwärtige Zeitalter wider, hält das Datum fest, an dem der Park errichtet wurde und erlaubt so die Ausrichtung in Zeit und Raum.

Auch verbindet der Monolith der Himmel mit der Erde, oder das Mystische mit dem mit unseren Sinnen wahrnembaren.

Der Brunnen

Ohne Wasser, kein Leben. Wasser wurde von je her verehrt und der Brunnen verkörpert allegorisch die Verschmelzung des weiblichen und männlichen Prinzips als Quelle der Energie.

Der Saal

Sein Inneres symbolisiert den Zugang zu einer tiefen inneren Erfahrung durch einen halbkugelförmigen Raum ohne Symbole oder Bilder. Sein Äußeres bildet eine Kugel, deren Spitze nach oben weist.

Der Saal ist ein geeigneter Ort für Zeremonien und zum Meditieren. Besonders um mit der Inneren Kraft zu arbeiten und um diese auf die von uns geliebten Menschen zu lenken.